Verkauf nur an Gewerbetreibende

Silvia Kastner.

Karrierebeispiele.

Unsere Mitarbeiter/-innen im Interview.

Wie es ist, bei FÖRCH zu arbeiten und welche Karrieremöglichkeiten wir Ihnen bieten, erzählen Ihnen am besten unsere Mitarbeiter/-innen!

  

 Silvia Kastner

Name:
Silvia Kastner

Position:
Sachbearbeiterin im Regionalcenter Salzburg

Besonderheit:
Seit der Lehrzeit bei FÖRCH
Mutter eines Sohnes

Eigenschaften:
beständig

 

Was hat Sie dazu bewogen, Ihre Karriere bei FÖRCH zu starten?

1993 suchte die Firma FÖRCH einen Lehrling und da habe ich mich beworben.

 

Bitte beschreiben Sie Ihren persönlichen Werdegang (bei FÖRCH).

In meiner Lehre durfte ich durch alle Abteilungen schnuppern. Nach meiner Lehre wurde ich der Infozentrale zugeteilt, wo ich bis zu meiner Karenz 2011 war. Nach meiner Karenzzeit im Februar 2014 kehrte ich als Sachbearbeiterin ins Regionalcenter Salzburg zurück.

 

Wie sieht ein Arbeitsalltag bei Ihnen aus?

Da ich nur am Vormittag im Büro bin, erledige ich in dieser Zeit Kundenbestellungen und diverse Büroarbeiten.

 

Welche Tipps geben Sie unseren Bewerbern?

Starten Sie mit FÖRCH durch!

 

Welchen Ausgleich suchen Sie zu Job im privaten Bereich?

Mein Ausgleich ist mein Sohn, aber natürlich tanke ich auch Kraft in der Natur bei langen Spaziergängen.

 

Wie stellen Sie sicher, dass bei Ihren anspruchsvollen Job die Familie nicht zu kurz kommt?

Bei mir steht die Familie an erster Stelle. Wenn man ein intaktes Familienleben hat, ist Job und Familie kein Problem.

 

Wie würden Sie FÖRCH beschreiben?

FÖRCH ist nach wie vor ein bodenständiges Familienunternehmen, das immer ein offenes Ohr für seine Mitarbeiter hat.

 

Was macht Ihnen bei der Arbeit am meisten Spaß?

Alles, da es sehr abwechslungsreich ist und mir ein guter Kontakt mit Kunden und Kollegen wichtig ist.